top of page

Valentinstag - Woher kommt das Fest der Liebe?

Für Paare einer der wichtigsten Tage im Jahr - für Single's die Hölle auf Erden, für Manche ein Muss, für Andere reine Geldmache: Der Valentinstag ist nicht für Jeden gleich wichtig, aber in den letzten Jahren wurde er immer wichtiger. Nicht nur für Verliebte, sondern auch für den Handel. Doch woher kommt dieser Brauch eigentlich und was schenkt man?



Die Geschichte des Valentin


Am 14. Februar 269, also das ist schon ein paar Tage her, wurde Valentin auf Befehl des Kaisers Claudius II enthauptet und gilt deshalb als Märtyrer. Warum? Weil er Paare nach christlichem Ritus getraut hat, obwohl das verboten war. Diese Ehen sollen unter einem besonders guten Stern gestanden sein und daher gilt er als Schutzpatron der Liebenden.


Seit dem 15. Jahrhundert ist der 14. Februar in England der "Tag der Liebenden" und es werden Fruchtbarkeitsrituale gefeiert und Blumen verschenkt.


Genug Geschichte - Und warum beschenkt man dann seine/n Partner/in?


Naja, das mit den Geschenken ist so eine Sache. Manche behaupten ja, dass die Floristen diese Tradition eingeführt haben, weil sie davon natürlich profitieren. Andere sagen es kommt aus den USA. Anfangs wurden nur Blumen verschenkt, mittlerweile gibt es allerdings jede Menge Möglichkeiten, was man schenken kann.



Was schenke ich jetzt zum Valentinstag?


Die romantischen sagen, es ist egal, was man schenkt, Hauptsache der/die Beschenkte merkt, dass man an ihn/sie gedacht hat.


Wenn man Selbst allerdings nicht so gut im Schenken ist, gibt es hier ein paar Tipps:


  • Blumen kommen nach wie vor sehr gut an und sind das Beliebteste Geschenk am Valentinstag, doch nicht Jeder mag Blumen und vor allem - welche sind denn jetzt die Richtigen? Rote Rosen sind natürlich perfekt, wenn man schon in einer fixen Beziehung ist, aber wenn das noch nicht so offiziell ist? Oder man Freunden oder Familienmitgliedern zum Valentinstag ein kleines Geschenk machen möchte? Auch hier gibt es tolle Blumen - am Besten von der Floristin beraten lassen.

  • Kleine Aufmerksamkeiten: Tasse mit Herzen darauf, nette Spruchtafeln, kleine Geschenkskörbe mit Köstlichkeiten, uä...

  • Süßigkeiten in einer besonderen Verpackung - sowohl gekauft, als auch Selbstgemacht sind auch sehr beliebt. Und wenn man Selbst nicht gut basteln kann und aber etwas Selbstgemachtes möchte - auch das kann man kaufen ;-)


Viele Paare gehen auch in ein hübsches Restaurant und verbringen einen romantischen Abend zusammen.


Was meistens vergessen wird: Man darf sich auch mal selbst beschenken! Am Besten mit etwas, das man sich schon lange gewünscht hat.

Und manche nehmen den Valentinstag auch zum Anlass einen Heiratsantrag zu machen - das ist natürlich besonders romantisch ;-)


Für alle, die nicht so romantisch sind - ihr habt es überstanden, wir haben genug gesäuselt und wie ihr seht, gibt es auch für euch das richtige Geschenk zum Valentinstag ;-)


Hiermit wünschen wir euch viel Spaß beim Verschenken und einen schönen Valentinstag <3

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Logo Die Geschenkemanufaktur
bottom of page