Alles, was du über den Muttertag wissen musst!

Aktualisiert: 1. Mai


In diesem Blog findest du alles, was du über den Muttertag wissen musst. Naja, sagen wir mal so, alles, was du beim Schenken zum Muttertag wissen musst, weil alles Andere weißt du ja eh.





Warum eigentlich Muttertag?


Eine Mutter sollte man jeden Tag ehren, denn sie hat dir das Leben geschenkt, sie hat dich immer begleitet und auf dich geachtet, ist dir beigestanden, hat dich behütet und beschützt.

Aber einen eigenen Tag dafür zu haben, ist schon auch etwas besonderes, auch wenn der Tag selbst oft chaotisch ist. Gerade Kinder wollen oft selbst einen Kuchen backen, der Mama helfen oder ihr etwas Gutes tun und dabei kann es ganz schön drunter und drüber gehen. Oder der Tag ist verplant mit Frühstück, Ausflügen oder einem gemeinsamen Essen. Doch egal wie stressig und unorganisiert der Tag erscheint, ist es doch immer eine große Freude, wenn die Kinder der Mama ihre Zeit oder auch ein kleines Geschenk schenken.



Aber das ist doch nur Geschäftemacherei!


Auch dieser Gedanke ist verständlich. Die Tage vor dem Muttertag wird auf jeglichen Kanälen Werbung für diesen besonderen Tag gemacht, daran erinnert und zum Schenken aufgerufen - ,weil es ist ja für die Mama - und sogar die Preise werden kurzerhand angehoben. Jede Branche steigt darauf ein, wenn sie kann und besonders der Blumenhandel profitiert an diesem Tag.


Ist das also nur Geschäftemacherei? Viele sagen ja, wir sagen nein. Warum?


Wenn es am Muttertag nur darum geht, etwas zu schenken, ok, dann könnte man sagen es ist Geschäftemacherei. Aber eigentlich hat man dann die Botschaft dahinter falsch verstanden.


Denn eigentlich sollte es doch darum gehen, dass man seine Mama ehrt, weil sie schon so viel gutes für einen getan hat. Ob man hier an die Schwangerschaft denkt, die nicht immer reibungslos abläuft, oder die Geburt, die unheimliche Schmerzen verursacht hat, aber ein neues Leben entstehen lies und dabei haben wir in dieser Zeit noch gar nicht aktiv Probleme bereitet, denn das kommt erst jetzt. Kinder sind ein Geschenk, aber sie können manchmal schon anstrengend sein und ja, meistens haben sich die Mütter das ausgesucht, aber meist haben sie es sich doch etwas anders vorgestellt.


Wenn der Grund für diesen Tag nicht das Geschenk ist, warum schenken wir dann trotzdem?


Weil wir mit einem Geschenk unsere Dankbarkeit ausdrücken können. AHA, ALSO DOCH!

JA... Aber wenn, dann richtig.

Ein Muttertagsgeschenk sollte immer von Herzen kommen und persönlich sein und das muss ja auch nicht groß oder teuer sein. Bei Kindern freut man sich doch am Meisten über etwas Selbstgemachtes. Das hängt dann jahrelang herum und man erinnert sich gerne zurück an diesen Tag. Auch als Erwachsener kann man sich beim Schenken viele Gedanken machen. Mag die Mama gerne Dekoration, dann kann man ihr ein schönes Dekostück schenken. Freut sie sich mehr über gemeinsame Zeit? Dann ist es das gemeinsame Abendessen oder der Besuch im Theater oder Kabarett. Und manchmal reicht auch eine selbstgeschriebene Karte.



Was für welche Mama das Richtige ist, das weiß man ja selber am Besten und vor allem - der Wille und der Gedanke zählt.


Zusammengefasst geht es nicht um den Wert des Geschenks, sondern um die Geste und die Anerkennung, ein Tag zum Erinnern und zum Genießen.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen